Ärztekammer Schleswig-Holstein KAMMERWAHL 2018


Ich behaupte, vieles erreicht zu haben. Das wichtigste in meinem Leben ist meine Familie, meine Frau, meine Kinder, meine Freunde!  Deren Loyalität, Unterstützung und liebevolles Verständnis habe ich mir erarbeitet, – es ist mir sicher.

Kolleginnen, Kollegen, Kieler, Schleswig-Holsteiner und Freunde,

 

Weswegen stelle ich mich zur Wahl?

Weswegen stelle ich mich heute zur Wahl - gerade jetzt?

In meiner Berufung als Arzt erfuhr ich Kollegialität, Integrität, Verlässlichkeit, Ärztliche Freiheit und Patienten-Dankbarkeit.

Was möchte ich?

DIE RESTITUTIO DES ARZTBERUFS ALS BERUFUNG

Ich möchte das Ansehen der Ärzte restituieren als ganzheitlicher Helfer für Seele und Körper. Das gestörte Arzt-Patienten-Verhältnis mit Vertrauen füllen. Noch vor 20-25 Jahren standen BÄK, ÄKSH, KVSH und Krankenkassen gemeinsam für diese ungestörte BERUFUNG.

Was hat sich geändert?

Ein Gesetz nur für/gegen Ärzte wurde geschaffen.

Kein Berufsstand kennt so etwas, keine Maurer, Rechtsanwälte, Ingenieure. Keine Staatsbedienstete und Minister kennen so etwas.

 

Interkurrent verfangen Ärzte sich im Netz diverser Zwänge.

Die Krankenkassen wollen dies gar nicht! Sie wollen eine optimale Therapie für ihre Klientel, unsere Patienten. Die Barmer und andere äußerten sich schnell, patientengerecht wie wirtschaftlich für eine 4-fach Grippe-Impfung. Das Praxisnetz Kiel veröffentlichte gleichzeitig und in Folge wöchentlich Briefe zur Verordnung von Impfstoffen.

Bleiben wir unabhängig.

Alle Ärzte gemeinsam.

Angestellte wie niedergelassene Ärzte.

Freie Ärzte.

 

Freie Ärzte sind gut für Patienten, sich selbst, sind wirtschaftlich.

Niedergelassene Ärzte, steht für „Ärztliche Freiheit“ in Anamnese, Diagnostik, Therapie...

Für die freiheitliche Übergabe Eurer Arztpraxen an „Freie Ärzte“. Spielen wir mit, aber unser eigenes Spiel!

Klinik: Direktoren und Angestellte Ärzte, steht gemeinsam für „Ärztliche Freiheit“

Gegen die Einschränkung von Arbeitsrechten. Insbesondere folgende Direktoren stehen für „Ärztliche Freiheit“ (gerechtes „Opt-Out“). Sie sind mir persönlich bekannt, stehen für Integrität, fachliche und menschliche Kompetenz.

 

Prof. Dr. Norbert Frey UKSH Kardiologie und Angiologie

Prof. Andreas Seekamp UKSH Unfallchirurgie

Wir schreiben das Jahr 2018! 

Wie Emile Zola am 13. Januar 1898, sage ich heute, j´ áccuse.

Wie Demokrit frage ich, hic Abdera?

 

Der Arztberuf steht gerade jetzt erst recht, auch heute noch für Berufung, Unabhängigkeit, Integrität, Allgemeinbildung. 

Wenn Sie meinen Kampf unterstützen möchten, wer selber unterstützt werden möchte, wer andere unterstützen möchte, wer auch nur eines meiner Ziele für lohnenswert hält, sendet mir seine Stimme via auszudruckender PDF umgehend zu. JEDE STIMME ZÄHLT.

- DANKE -

 


Download
A_KSH2018_Unterstuetzerliste .pdf
Adobe Acrobat Dokument 39.0 KB

Gerne können Sie mir bereits im Folgenden vorab Ihre Stimme geben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Interessant ist vielleicht:

Die USA hat 320 Mill. Einw., Deutschland hat 80 Mill. Einw.

Der US-Senat hat 100 Abgeordnete, Deutschland müsste mit ¼, also mit 25 statt 246 Abgeordneten im Bundesrat auskommen.

Im Repräsentantenhaus der USA sind 435 Abgeordnete,

Deutschland müsste mit ¼, also ca. 100 auskommen,

hat aber 709 Bundesminister

 

Dafür hatte Deutschland aber einen Gesundheitsminister, namentlich Hermann Gröhe, der meiner Meinung nach das „Anti-Ärzte-Gesetz“ unddas gestörte Arzt-Patienten-Verhältnis verantwortet.

Wir ÄRZTE brauchen nur Einigkeit und Freiheit

Dann folgt uns das Recht.

„Schillers Ode „An die Freude“:

 

Festen Mut in schwerem Leiden,

Hülfe, wo die Unschuld weint,

Ewigkeit geschwornen Eiden,Wahrheit gegen Freund und Feind,

Männerstolz vor Königsthronen –

Brüder, gält es Gut und Blut, –

Dem Verdienste seine Kronen,

 

Untergang der Lügenbrut!

 

Überall gibt es gute Menschen...

Anima forma corporis

Thomas von Aquin 1225-1274

 

Meiner Meinung nach ist der ausschließlich psychologisch ausgebildete Psychotherapeut jedem tiefenpsychologischen Arzt unterlegen in der Differenzierung von Psyche und Körper. –

So ist mir die Ausbildung ärztlicher tiefenpsychologischer Kollegen entsprechend der fachgebundenen Zusatzbezeichnung Psychotherapie wichtig geworden! Jeder Facharzt, Kardiologe, Gynäkologe, Chirurg, etc. insbesondere Allgemeinmediziner braucht hierzu nach meinem Ausbildungsplan nur 5 Wochenseminare von Samstag bis Sonntag an schönen Orten. Entsprechend meiner Homepage. Er gewinnt an Zeit und Kenntnis für sich und seine Patienten, arbeitet weiter entsprechend seiner Facharztbezeichnung, kann den Patienten selber therapieren, oder überweisen. –

Nun folgen Praxiserfahrungen, keine Anklage von Kollegen. Leider zeigt sich insbesondere in Schleswig-Holstein aus meiner Praxiserfahrung ein unzureichendes Verständnis der Anima meiner Patienten von Kollegen. Es wurde auf rheumatische Arthritis mit MTX behandelt, trotz negativem RF, trotz negativem MRT Befund. Patienten wurden möglicherweise mit einer nicht ganz zutreffenden Diagnose über Jahrzehnte mit Psychopharmaka behandelt, können heute aber aufgrund der „Freud’schen Redetherapie“ darauf verzichten. Die ÄKSH untersucht einen Fall aus 2017, in dem möglicherweise ein schwer traumatisierter Patient in die „Zwangsjacke“ gesteckt wurde.

 

Mit freundlichen Gruß

 

Dr. Peter Lumbeck